Paid Content bietet vielseitige Chancen – immer mehr Nutzer sind bereit, für hochwertige Inhalte zu zahlen. Zwölf Prozent der Schweizer Internetnutzer haben im Jahr 2017 Geld für Online-Nachrichtenangebote ausgegeben – das Potential für Paid Content ist mindestens doppelt so hoch. Ist hier ein Wachstumsmarkt in Sicht?

Paid Content: das Interesse ist geweckt

Zunehmend mehr deutschsprachige Internetnutzer sind bereit, für Paid Content zu bezahlen. Doch was verbirgt sich überhaupt hinter dem Oberbegriff? Paid Content umfasst im Prinzip alle (redaktionellen) Inhalte, die ein Portal oder eine Webseite gegen Bezahlung anbietet. Neben rein nachrichtlichen Themen sind Hintergrundreportagen und exklusive Berichte häufige Offerten in diesem Bereich. Um die Reichweite zu erhöhen und potentielle Kunden zu gewinnen, wird Paid Content dabei in der Regel von einem kostenlosen Angebot umrahmt. Beliebt ist dieses Prinzip bisher vor allem im angelsächsischen und skandinavischen Raum, wo Webseitenbetreiber zum Teil erhebliche Umsätze mit dieser Verkaufsform generieren. Der Reuters Digital News Report 2018 zeigt nun, dass deutschsprachige Nutzer zunehmend bereit sind, entsprechende Inhalte zu kaufen: Je nach Altersgruppe sind 16 bis 21 Prozent der Befragten dafür offen. 

Paid Content ist hochwertiger Content

Paid Content muss inhaltlich überzeugen – das liegt in der Natur der Sache. Nutzer sind nur dann bereit, Geld auszugeben, wenn Sie einen echten Mehrwert erhalten. Daraus ergeben sich für Anbieter und Käufer jeweils Folgen:

Betreiber von Webseiten benötigen ein durchdachtes Bezahlsystem, belastbare digitale Infrastrukturen und vor allem gute Inhalte. Letzteres umfasst stilistisch hochwertige Texte ebenso wie kreative Ideen und eine zeitgemässe Aufarbeitung von Informationen. Als Digitalisierungsspezialisten beraten wir gerne umfassend zu diesem Thema und bieten interessierten Unternehmen Lösungen, um vom wachsenden Interesse der Nutzer an Paid Content zu profitieren. 

Die Käufer finanzieren auf der anderen Seite hochwertige Inhalte und erhalten Beiträge, die im kostenlosen Angebot in der gebotenen thematischen Tiefe und Recherchequalität sonst kaum zu finden sind. In diesem Zusammenhang ist ein weiteres Ergebnis der Reuters-Umfrage interessant: Gut 60 Prozent der Internetnutzer sind grundsätzlich an nachrichtlichen Inhalten interessiert. 

Ist-Zustand und Wachstumsaussichten

Nicht alle Trends im Bereich Paid Content sind leicht zu erfassen. Fakt ist, dass im Jahr 2017 zwölf Prozent der Schweizer und acht Prozent der Deutschen bereit waren, hinter die „Bezahlschranken" der Anbieter zu blicken. Zum Vergleich: Die Norweger belegen mit 30 Prozent den Spitzenplatz in dieser Liste. Warum sollte das in der Schweiz und in Deutschland nicht auch möglich sein? Eingedenk der Tatsache, dass sich viele deutschsprachige Anwender offen für Bezahlangebote zeigen, ergibt sich in jedem Fall ein klares Wachstumspotential. Allerdings gilt auch: Professionalität ist der Schlüssel zum Erfolg. In einem Umfeld vorsichtiger Öffnung für Paid Content haben Unternehmen mit einem strukturierten Konzept einen klaren Vorteil. Je mehr aktuelle Artikel vorliegen und je besser diese präsentiert werden, umso attraktiver wird ein Online-Bezahlangebot. 

Paid Content als Chance zur Interaktion

Bedeutet Paid Content einen einseitigen Informationsfluss vom Anbieter zum Kunden? Nicht unbedingt. Die Inhalte bieten mehr als das. So entsteht mit den Abonnenten automatisch eine „Community“, die mindestens die Wahl des Nachrichten-Anbieters als Gemeinsamkeit teilt. Wer es vermag, diese Nutzer mit Social-Media-Elementen anzusprechen, pflegt die eigene Zielgruppe und bindet die Kunden stärker ans Angebot. Dadurch ergibt sich die Chance zu weiteren Interaktionen, die online oder offline stattfinden können. Insofern ist Paid Content lange nicht mehr nur für Medienanbieter interessant. Firmen aus anderen Branchen bieten sich hier ebenfalls viele Möglichkeiten für ein zeitgemässes digitales Marketing. Wie können Sie davon profitieren? Unser Team hat sich darauf spezialisiert, entsprechende Strategien für Unternehmen zu entwickeln, die mit digitalen Innovationen mehr Umsätze generieren wollen und die Digitalisierung als vielfältige Chance auffassen. Wir freuen uns jederzeit über Ihre Kontaktaufnahme und erarbeiten gerne ein individuelles Konzept, das auf unserem langjährigen Wissen und den Erfahrungen im Online-Geschäft beruht.